Resilienz: Wie ein Fels in der Brandung

Mehr Widerstandsfähigkeit in Beruf und Alltag

Viel zitiert und oft verwendet. Wenn es um eine gesunde Work-Life-Balance geht, wird schnell der Begriff der Resilienz in den Raum geworfen. Aber was bedeutet es, wenn man resilient ist und was genau bringt einem das im eigenen beruflichen Alltag? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie zu einer guten Widerstandsfähigkeit gelangen und wie sich diese optimal nutzen lässt.

Was ist Resilienz?

Aktuell ist der Begriff Resilienz in aller Munde. Aber was verbirgt sich dahinter und wie beeinflusst sie die eigene Karriere?

Der Begriff Resilienz kommt vom lateinischen Wort „relilire“ und bedeutet so viel wie „zurückspringen bzw. abprallen“. Ursprünglich aus der Physik kommend definiert die Resilienz die Eigenschaft eines Körpers, nach einer Verformung in seinen ursprünglichen Zustand zurückzukommen.

Auch wenn das alles sehr technisch und etwas fremd wirkt, kann man daraus doch sehr viele Schlüsse für die menschliche Resilienz ziehen. In der Psychologie wird mit Resilienz eine Eigenschaft eines Menschen bezeichnet, auf Probleme und Veränderungen mit einer Anpassung seines Verhaltens zu reagieren.

Was bestimmt die persönliche Resilienz?

Zunächst einmal ist der Grad der persönlichen Resilienz angeboren bzw. wird er in der Kindheit durch Erziehung und Vorbilder geprägt. Man kennt sie, die Menschen, an denen scheinbar alles abperlt und die aus jeder Situation mit einem Lächeln herausgehen. Sie stellen sich jeder Situation wie ein Fels in der Brandung und das Glück scheint ihnen zuzufliegen.

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die unter Belastung leicht zusammenbrechen, nur schwer mit Veränderungen umgehen können und sich leicht durch Unvorhergesehenes aus der Bahn werfen lassen. Zu den Faktoren, die die Resilienz einer Person beeinflussen können, zählen neben den genetischen auch Umwelteinflüsse und Prozessfaktoren.

Was kann man für eine bessere Resilienz tun?

Faktoren wie Genetik oder Erziehung prägen uns auch im Erwachsenenalter stark. Aber Resilienz kann trainiert werden. Wir haben Maßnahmen zusammengestellt, die helfen, mehr innere Stärke und Widerstandskraft zu entwickeln:

  1. Geduld
    Trainieren Sie Ihr Durchhaltevermögen und lassen Sie es zu, dass sich Dinge entwickeln können.
  2. Im Hier und Jetzt
    Lassen Sie das Alte hinter sich und konzentrieren Sie sich auf das, was aktuell anliegt.
  3. Keine Angst vor Kontrollverlust
    Machen Sie nicht den Fehler und begeben sich in die Opferrolle. Akzeptieren Sie, dass Sie nicht immer die Kontrolle über alle Dinge haben und scheuen Sie sich nicht davor, sich aus der eigenen Komfortzone zu bewegen.
  4. Stress erkennen
    Nur wer Stress erkennt, kann lernen damit umzugehen und ihn am Ende zu reduzieren.
  5. Energiequellen finden
    Finden Sie Ihre persönlichen Energiequellen. Sie geben Ihnen in einer stressigen Situation die nötige Kraft.

  1. Augen aufs Ziel richten
    Grübeln Sie nicht darüber nach, was aktuell nicht funktioniert oder wo gerade ein Hindernis existiert. Behalten Sie immer Ihr Ziel im Auge. Das hat den Vorteil, dass Sie aktiv nach Lösungen suchen und somit das Gefühl verstärken, Situationen beeinflussen zu können.

  2. Positives sehen und Umbewertung von Negativem
    Deuten Sie Fehler um und sehen Sie sie nicht als Niederlage an. Krisen sind eine Chance auf Verbesserung und Teil des Lernprozesses, der Sie weiterbringt und stärker macht.

  3. Selbstwert stärken
    Haben Sie Vertrauen in Ihre Fähigkeiten! Es ist wichtig, den Blick auf die Dinge zu richten, die man schon erreicht hat und die Situationen, die man erfolgreich bewältigt hat.

  4. Soziales Netzwerk stärken
    Umgeben Sie sich mit Menschen, die Sie in kritischen Situationen unterstützen und Ihnen positive Energie geben. Pflegen Sie Freundschaften und Kontakte, um sich ein Umfeld zu schaffen, dass Sie im Zweifelsfall auffängt.

Was bringt mir Resilienz im Berufsleben?

Resilienz kann Ihnen nicht nur im persönlichen Bereich einen gesundheitlichen Benefit bringen. Gerade in einer Zeit, in der der Druck im Berufsleben immer mehr ansteigt, Stress und Erschöpfung Einzug hält und mehr und mehr Arbeitnehmer an Depression oder Burnout leiden, ist eine gute Resilienz im Berufsleben unverzichtbar. Sie schaffen es, souveräner mit Veränderungen umzugehen, behalten besser einen klaren Kopf und sind im Zweifelsfall der Ansprechpartner, der die Übersicht behält. Man kann sich auf Sie verlassen.

Gleichzeitig fällt es Ihnen leichter, sich auf neue Situationen einzustellen und nicht daran zu verzweifeln. Ein Stellenwechsel steht an, egal ob aktiv herbeigeführt oder nicht. Mit einer gesunden Resilienz lassen Sie sich nicht davon aus der Bahn werfen. Sie definieren Ihre Ziele neu und passen sie der neuen Situation an. Es fällt Ihnen leichter, sich von Altem zu trennen und den Fokus auf die neue Arbeitsumgebung zu legen. Neue Aufgaben werden besser angenommen und Sie bauen sich ein stabiles Fundament auf Ihren Stärken auf. Sie finden schneller neue Wege für sich und können mit dem eventuellen Trauma einer Kündigung besser umgehen.

Sie sehen, es gibt viele gute Gründe, seine persönliche Resilienz zu stärken und sich optimal gewappnet dem Leben zu stellen.

Wir helfen Ihnen, die richtigen Schritte zu tun.

Benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren?

Rufen Sie uns an: +49 (0) 711 22 72 48 - 0 oder